Adrian (22)

Zu meinem Semesterbeginn habe ich mich auf der Suche nach einem Zimmer gemacht und bin auf die Anzeige im Internet gestoßen. Bis dahin wusste ich gar nicht, was eine Burschenschaft oder eine Studentenverbindung ist. Ich bin hingegangen und wurde von einer Gruppe Studenten Herzlich empfangen und herumgeführt. Am Ende hat dies meine Entscheidung auf das Haus zu ziehen positiv beeinflusst und ich habe den Entschluss gefasst, der Burschenschaft Thuringia beizutreten.

Mir persönlich war es wichtig nicht nur ein Zimmer in einer guten Lage zu finden, sondern auch mit Leuten in meinem Alter zu Wohnen, die dasselbe Ziel haben wie ich: der Bachelor.

Da ich aus dem Ausland komme, war es für mich ebenso wichtig gleich vorab ein paar Studenten durch die Verbindung kennenzulernen. Dies hat mir sehr geholfen, Fuß in der THM zu fassen und an Skripte und Dokumente von vorherigen Semestern zu kommen.

In einer Gemeinschaft zu leben ist natürlich nicht so einfach wie man denkt, aber wenn am Ende alle an einem Strang ziehen ist das Leben einfacher und es macht sogar Spaß an Veranstaltungen von der Verbindung teilzunehmen. Dies ist hier definitiv der Fall und ich bin froh hier zu sein.